Raum für Eigensinn



Als Künstlerin male ich in Öl + Acryl mit freiem Ausdruck innerer Erlebensprozesse.

 

Mein Ausdruck ist stets prozesshaft.

Am Anfang steht die weiße Fläche - dann übernehmen Farben und

Formen die Führung und fordern den nächsten Schritt.

 

Mein Gestalten ist direkt und unmittelbar.

Ich will spüren, was ich gestalte. Deshalb bearbeite ich Leinwände vorrangig im direkten Kontakt mit meinen Händen und verzichte gerne auf Abstandhalter wie Pinsel und Malmesser.

 

Meine Bilder sind vielschichtig.

Unter der sichtbaren Oberfläche lebt ein erstes Bild. Der zweite Gestaltungsprozess greift vorhandene Strukturen auf, stellt Bezüge zum Augenblick her und führt so zu einer neuen Sicht.

 

Das Ergebnis ist Aufforderung zum Kontakt – zur Resonanz. U N D darf berührt werden. Respektvolles Anfassen und neugieriges Begreifen ist ausdrücklich erlaubt.